Uwe ist der Beste, dass kam heraus bei unserem Spiel stille Post, wobei man wissen muss, dass dieser Satz über immerhin zwölf Personen übertragen wurde.
01-02-10GBAber fangen wir ganz von vorne an. Am Samstag, den 30. Januar 2010 trafen wir uns mit zehn Kindern und zwei Betreuern im Kaiser Center um Badminton zu spielen. Trotz widriger Wetterverhältnisse waren alle pünktlich zugegen. Die Plätze waren für 14 Uhr reserviert, so konnten wir pünktlich mit dem Training beginnen.
01-02-10AW
Zuvor wurde natürlich das Aufwärmtraining durchgeführt, wie es sich gehört.
Nachdem Aufwärmtraining standen uns vier Plätze für 1 ½ Stunden zur Verfügung. Zuerst wurden erst einmal die Fähigkeiten der einzelnen Spieler überprüft. Danach konnten gleich starke Paarungen gebildet werden. Wir hatten nur ein Problem, für Uwe einen passenden Gegner zu ermitteln.
Woran das gelegen haben kann wollen wir hier nicht weiter vertiefen.
So begannen wir mit den Spielen. Mit einigen Spielern wurden grundsätzliche Sachen, wie Aufschläge etc. geübt. Nachdem die Zeit um war, konnte man bei einigen Spielern deutliche Verbesserung feststellen. Und ich denke, dass der Spaß auch nicht zu kurz gekommen ist.01-02-10SP

Aber damit war der Tag noch nicht zu Ende. Da man hier im Kaiser Center nach dem Training kostenlos die Sauna benutzen kann, beschlossen einige dieses auch zu tun.
So machten wir uns auf in die Sauna. Wir mussten jedoch feststellen dass die Kinder, mehr von dem kleinen Schwimmbad (welches sich im Bereich der Sauna befindet) gebrauch machten, als von der Sauna selber.
Nach dem Saunabesuch waren wir natürlich alle sehr hungrig. So bot es sich an, noch zum Abschluss eine kleine Mahlzeiten zu uns zu nehmen. 01-02-10ES
Das taten wir denn auch gleich im Restaurant nebenan. Es gab Pizza und jeder konnte sich ein Getränk aussuchen. Da wir auf unser Essen etwas warten mussten, vertrieben wie uns die Zeit mit dem Spiel stille Post, welche ich oben schon erwähnt hatte. Ich glaube nach dem Essen waren alle satt und zufrieden und wir hatten uns einen schönen Nachmittag gemacht. Unser Dank geht noch mal an Uwe und ich hoffe dass er noch weitere Ideen, für weitere schönen Nachmittage hat.

Beim_Essen1Eigentlich habe ich der Veranstaltung gar nicht beigewohnt, aber schreiben kann man ja mal drüber, wenn es sonst keiner tut.Uwe hatte sich für das Wochenende 19./20./21.06.09 überlegt ein Zeltlager zu veranstalten. Nur hatte er vergessen für schönes Wetter zu sorgen. Aus dem Grunde wurde kurzerhand auf die Zelte verzichtet und auf eine Übernachtung auf unserem Boden im Vereinsheim umgestellt. Aus dem Zeltlager wurde so kurzerhand ein Bodenlager. Gestört hat das aber glaube ich keinen so richtig, als ich am Freitag Abend eintraf, waren beim Abendessen alle noch guter Stimmung wie man auf den Bildern sehen kann. Am Samstag wurde dann eine Exkursion nach Minden gestartet, aus den Bildern die ich dann erhalten habe, würde ich sagen, man hat die Schiffsmühle besucht, war am Weserspucker in der Bäckerstraße, dort hingekommen ist man mit dem Bus. An der SchiffsmühleDa auf den Bildern niemand richtig nass aussieht, aber es an diesem Tag heftige Niederschläge gab, muss es Uwe verstanden habe immer genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. WeserspuckerWill sagen man hat sich untergestellt wenn es am regnen war. Aber alle sehen ja noch recht gelassen aus. Uwe versteht es offenbar aus schwierigen Situationen das Beste noch rauszuholen. Was will man mehr, als froh zu sein, so einen Jugendwart in unserem Verein zu haben.Was gibt es hier